Ist eine freie Trauung rechtskräftig?

 

Oft werde ich gefragt, ob die freie Trauung rechtskräftig ist oder nicht. Als Redner bekomme ich diese Frage immer wieder gestellt. Das liegt sicher auch daran, dass es eine ziemlich neue Art des Heiratens ist. Noch vor einigen Jahren stand dem Hochzeitspaar – im deutschsprachigen Raum – nur das Standesamt und die Kirche zur Verfügung. Die freie Trauung ermöglicht endlich eine ganz persönliche und individuelle Zeremonie und ich verrate Euch, ob eine freie Trauung rechtskräftig ist, oder nicht.

 

Freie Trauung@Irene Kälin Fotografie  //  Ein junges Hochzeitspaar bei der freien Trauung. Aber ist sie auch rechtskräftig?

 

Erspart uns die freie Trauung das Standesamt?

 

Egal ob Ihr in Deutschland, der Schweiz oder in Österreich heiratet: Die freie Trauung ersetzt den Gang zum Standesamt leider nicht. Für viele Paare hat die Standesamtliche Trauung ohnehin keinen besonders hohen Stellenwert mehr. Gleiches gilt übrigens für die Kirchliche Hochzeit, die man noch vor einigen Jahren, oft im Anschluss zum Bürokratischen Akt, gewählt hat. Heutzutage entscheiden sich immer mehr Hochzeitspaare für eine freie Trauung. Sie ist die persönlichste, emotionalste und schönste Art zu heiraten.

Es ist aber leider so, dass die Zeremonie eher als symbolischer Akt gesehen werden muss und das Standesamt nicht ersetzt. Bei der Kirche und der Trauung durch einen Theologen ist es genau gleich. Auch diese Hochzeit ersetzt die standesamtliche nicht. Ganz unromantisch gesagt ist die Eheschliessung nur dann rechtskräftig, wenn Ihr Euch im Amt trauen lasst. Und weil diese Zeremonien aber eben oft ziemlich eintönig und trocken sind, gibt es die freie Trauung!

 

Freie Trauung mit Humor und charme@Irene Kälin  //  Bei einer freien Trauung darf der Humor auf keinen Fall zu kurz kommen. Romantik hin oder her, ein frecher Spruch geht immer

 

Warum gibt es die freie Trauung?

 

Wieso sich ein Paar für eine freie Zeremonie entscheidet kann unterschiedliche Gründe haben. Manchmal liegt es daran, dass sie keiner Religion angehören, sich aber trotzdem mehr als einen Standesamt Termin wünschen. Oder die Verliebten wünschen sich einen besonderen Ort. Wer in einem Garten im Freien, in einer rustikalen Scheune oder sogar an einem exotischen Strand heiraten möchte, wird einen Beamten oder einen Priester nur selten zu Gesicht bekommen. Ein anderer Grund für die Wahl einer freien Trauzeremonie kann eine Eheerneuerung sein. Nämlich dann, wenn sie frei von Religion und Staat sein soll.

Am Ende führt es die Paare aber immer mit dem gleichen Grund zu mir: Sie wünschen sich eine persönliche, packende und einzigartige Hochzeit. Als freier Trauredner bin ich dafür genau der richtige Ansprechpartner.

 

Freie Trauung Rechtskräftig@Irene Kälin  //  Das absolute Highlight bei jeder Hochzeit ist der Kuss! Herzlichen Glückwunsch!

 

Kann man sich auch zuhause trauen lassen?

 

Das hört sich für manche sicher verrückt an, aber JA! Wenn Ihr Euch für eine freie Hochzeit entscheidet, müsst Ihr Euch an keine Regeln oder Vorgaben halten. Eine Hochzeit im eigenen Garten ist also genau so möglich, wie in einem romantischen Schloss oder im Ausland. Die freie Trauung ist so einzigartig und individuell, wie Ihr es als Brautpaar seid. Eurer Kreativität sind wirklich keine Grenzen gesetzt! Möchtet Ihr lieber am Wochenende heiraten oder eher an einem Donnerstag? Wünscht Ihr Euch Eure Zeremonie am Mittag oder doch viel lieber in den Abendstunden? Bei der Art und Weisse, wie Ihr den Ablauf der Zeremonie gestalten wollt, sind Euch keine Grenzen gesetzt.

Manche Paare entscheiden sich für eine freie Hochzeit, im Anschluss zur bürokratischen Unterschrift auf dem Standesamt. Andere feiern sie erst einige Tage oder sogar Jahre später. Als freier Trauredner unterstütze ich Euch bei der Planung und stehe mit Tipps und Tricks an Euerer Seite. Wenn unsere Zusammenarbeit – oft schon viele Monate vor der Trauung – beginnt, bin ich Euer Partner in allen Belangen.

 

Freier Trauredner Zürich@Irene Kälin  //  Ich bin Euer freier Trauredner und mache Eure Zeremonie zu einem unvergesslichen Moment

 

Nur die freie Trauung oder auch das Standesamt?

 

Selbstverständlich ist es am Ende Eure Entscheidung, für welche Form der Hochzeit Ihr Euch entscheidet. Als Trauredner kann ich Euch nur folgendes mit auf den Weg geben: Wenn Ihr Euch nur eine rechtswirksame Hochzeit wünscht, geht Ihr ins Standesamt. Die persönlichen Momente sind dort allerdings «etwas» begrenzt. Wenn Ihr Eurer Liebe den besonderen Rahmen geben möchtet, den sie verdient, dann solltet Ihr Euch (zusätzlich) für eine freie Trauung entscheiden.

Egal mit wie vielen Gästen Ihr feiern möchtet. Egal an welchem Ort Ihr getraut werden wollt: Die Zeremonie wird Euren Wünschen und Vorstellungen entsprechen und alle Gäste zu Tränen rühren. Schreibt mir jetzt eine Nachricht und erfahrt noch mehr über unsere Zusammenarbeit.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Nächste Beiträge