Freie Trauung – Die schönste Art zu heiraten

 

Die freie Trauung ist die romantischste und persönlichste Art zu heiraten. Den Inhalt und den Ablauf der Zeremonie, aber auch die Location und die Uhrzeit könnt Ihr komplett frei wählen. Wieso ich die freie Trauungen jeder kirchlichen Hochzeit vorziehen würde erkläre ich Euch in diesem Artikel

 

Freie Trauung Bern - Gleichgeschlechtliche Hochzeit Schweiz
@Pexels  //  Eine freie Trauung in Bern ist die romantischste Hochzeit

 

Eine freie Trauzeremonie ist perfekt auf Euch zugeschnitten

Als erstes muss ich Euch sagen, dass eine freie Trauung den Gang zum Standesamt leider nicht ersetzt. Für viele ist das Standesamt eine bürokratische Etappe zum Ja-Wort. Um auch rechtskräftig verbundene Eheleute zu sein, bleibt Euch die Standesamtliche Hochzeit also leider nicht erspart – ohne geht es nicht. Egal ob Ihr in Bern oder der restlichen Schweiz heiraten möchtet, die kirchliche oder eben freie Trauung ist die zusätzliche Kür.

Und eben diese freie Hochzeit gestalte ich als Redner so persönlich und emotional wie möglich. Ihr entscheidet was bei der Zeremonie passiert und was eben nicht. Also im Klartext: Beim Standesamt wird der Ablauf vorgegeben und ihr könnt nur wenig persönliches einbinden lassen. Die Standesämter folgen ihren strikten Vorgaben und Regeln (leider oft wie am Fliessband). Die Location könnt Ihr in den meisten Fällen nicht bestimmen und Ihr seid auf das Standesamt selbst beschränkt.

Wohingegen Ihr bei einer freien Hochzeit an keine Vorgaben gebunden seid und die völlige Narrenfreiheit habt. Wollt Ihr im freien Heiraten oder doch lieber in einer Scheune? Unter einem Zelt oder auf einem fahrenden Schiff? Es ist Eure Entscheidung!

 

Ein Brautstrauss für die freie Hochzeit
@Pexels  //  Die Zeremonie wird auf das Hochzeitspaar individuell angepasst

 

Wieso heisst es freie Trauung?

Auch ich wusste das vor einigen Jahren nicht wirklich. Der Name kommt nicht, wie ich damals eben auch dachte, von einer Location im freien, sondern der konfessionslosen Art und Weise der Zeremonie. Freie Hochzeitsredner sind keine Theologen und haben oft keinen religiösen Hintergrund. Gleichzeitig müsst Ihr Euch beim Ablauf der Trauzeremonie an keine Vorgaben halten. Es ist also alles frei – auch die Wahl der Uhrzeit.

 

EIne tätowierte Traurednerin 
@Pexels  //  Jede Idee kann bei einer freien Trauung in den Ablauf integriert werden

 

Wieso sollten wir uns für eine freie Trauung entscheiden?

Wenn Ihr viel wert auf eine persönliche und romantische Zeremonie legt, bei der es um Euch und Eure Geschichte geht, ist die freie Hochzeit perfekt! In meinen Reden erzähle ich gerne die Geschichte des Paars. Das Kennenlernen und die schönsten Momente dürfen ebenso wenig fehlen, wie Herausforderungen und Verluste. Wieso lieben sie sich und was macht das Paar aus? Standard Floskeln über die Liebe möchte ich vermeiden und sowohl das Paar, als auch die Gäste, sollen sich nicht langweilen.

 

Freie Trauung Location Malediven
@Pexels  //  Auch die Location könnt Ihr bei einer freien Hochzeit frei wählen. Heiratet dort, wo Ihr es möchtet

 

Freie Trauung – Wie läuft die Zeremonie ab?

Bei einer freien Trauung – ich wiederhole mich – gibt es keine Vorgaben. Also kann diese Frage nicht pauschal beantwortet werden. Schliesslich kann alles frei gewählt werden. Als Redner gestalte ich mit den Brautpaaren den Ablauf und berücksichtige jede Idee. Die meisten Trauungen bauen aber auf ein stabiles Grundgerüst.

Oft bekommt die Braut ihren grossen Auftritt und wird von ihrem Vater zu ihrem Zukünftigen gebracht. Ich finde es übrigens toll, wenn im Vorfeld der Bräutigam einen ähnlichen Moment bekommt. Im laufe der Zeremonie wechseln sich oft Redeblöcke mit Musik und Ritualen ab.

So spirituell wie sich das Wort Ritual jetzt vielleicht anhört, ist es dann aber meistens gar nicht. Mein Lieblings Ritual nenne ich «Ringe am Seil». Dabei werden die Eheringe an einem Seil an Euren Gästen vorbei geführt, und es dürfen Wünsche mit auf den Weg gegeben werden. Ein Ritual ist besonders dann schön, wenn die Gäste oder Familienmitglieder mit eingebunden werden.

Am Ende darf in den meisten Fällen natürlich das Ja-Wort und der Hochzeitskuss nicht fehlen. Eventuell gab es davor sogar noch ein ergreifendes Ehe-Gelübde. Aber wie gesagt. Ihr seid an keine Vorgaben gebunden und Ihr bestimmt, was passiert!

Lest hier noch mehr zur freien Trauung in Bern und der gesamten Schweiz.

 

Ringtausch bei einer freien Hochzeit in der Schweiz
@Pexels  //  Das wichtigste Gebot einer freien Trauung: Ihr sollt Euch wohlfühlen können

 

Müssen wir beim Ablauf irgendetwas beachten?

Ja! Ihr müsst Euch mit der Zeremonie wohlfühlen. Als freier Hochzeitsredner in Bern habe ich schon alles erlebt. Auch ein Paar das auf das Ja-Wort verzichtet hat. Zugegeben, diese Idee fand sogar ich etwas komisch, aber für die beiden war es so genau richtig. Das was sich für Euch gut anfühlt, ist genau richtig. Ihr sollt und dürft Euch an Eurem Hochzeitstag wohlfühlen.

Keine Schweizer Bürokratie, kein Stress. Auch der Glaube kann, muss aber keine Rolle spielen. Das ist übrigens ein wichtiger Grund, wieso sich immer mehr Paare für eine freie Trauung entscheiden. Viele haben auch in der Schweiz den Bezug zur Kirche verloren, möchten aber nicht auf eine grosse Hochzeit nach dem Standesamt verzichten.

Sie wollen ihre Liebe und ihre Geschichte in den Mittelpunkt stellen. Sie gestallten ihre den Ablauf ohne jegliche Vorgaben. Eben so, wie sie gerne heiraten möchten. Und nur um keine Verwirrung zu schaffen: Auch spirituelle Zeremonien oder «klassische Abläufe» sind möglich. Einfach alles was Ihr wollt.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Nächste Beiträge